StartseiteSteuerExTra-Blog

Hier bloggt Hansjürgen Schuster, Steuerberater-Examenstraining SteuerExTra zur Steuerberaterprüfung!

Blog zur Steuerberaterprüfung von SteuerExTra

Fotolia.de © Melpomene


Weblog:

Freitag, 31. März 2017 - 09:01 Uhr
Geheimsache Steuerberaterklausuren: Geheim bleibt geheim!

Fotolia.com © carmenbobo

Nun ist auch der jährliche NWB-Band (Ausgabe 2017) angekündigt und siehe da, es werden nur die Steuerberaterklausuren 2014 (wiederholend) und 2011 behandelt und nicht die aktuellen Steuerberaterklausuren des Jahres 2016.

Ab 2015 macht die Finanzverwaltung Urheberrechte geltend! Die Steuerberaterklausuren 2016 bleiben also top secret.

Donnerstag, 30. März 2017 - 07:34 Uhr
Rückmeldungen zu den Live-Online-Seminaren für die mündliche Steuerberaterprüfung

Fotolia.de © JiSign

SteuerExTra bietet zwei Webinare für die mündliche Steuerberaterprüfung an: Kurzvortragstuning und talk-to-win.

Hier eine Rückmeldung dazu:

Sehr geehrter Herr Schuster,

gestern konnte ich erfolgreich die Steuerberaterprüfung ablegen. Nicht zuletzt dank Ihrer hilfreichen Tipps.

Ich war mit 4,5 vorbenotet und musste bis zum bitteren Ende KÄMPFEN. Die Kommission hatte mich nach den ersten 4 Prüfungsrunden abgeschrieben. „Sie haben gekämpft bis zum Schluss, sodass Sie das Ruder nochmal herumreißen konnten“.

Folgendes Ihrer Zitate hat mich zu dieser Leistung motiviert: „Der Sargdeckel war schon drauf, aber Sie haben ihn wieder aufgestoßen!“.

Ich habe die Prüfung nicht als Opfer betreten, sondern jede Runde wie ein Endspiel bestritten. Dank Ihrer Hilfe habe ich mehrfach Fragen ergattern können.

Haben Sie vielen Dank! Ich werde Sie weiterempfehlen.
Es grüßt Sie ganz herzlich

Mittwoch, 29. März 2017 - 13:10 Uhr
Das gibt es auch nicht alle Tage, mich als "Steuerberatermacher" zu bezeichnen

Dieses Paket erreichte mich heute aus Berlin als Dank eines erfolgreichen Prüfungskandidaten aus einem GFS-Vorbereitungskurs für die Steuerberaterprüfung! Tolle Idee und herzlichen Dank!

Cheers!

Freitag, 24. März 2017 - 08:16 Uhr
Kostenlose Webinaraufzeichnungen für die Steuerberaterprüfung zum kennenlernen

Fotolia.com © valentint

Um die phantastische Webinartechnik und ihre Möglichkeiten den PrüfungskandidatenInnen näher zu bringen, wird SteuerExTra ein paar Webinaraufzeichnungen kostenlos anbieten. Das sind in der Regel Videos von stattgefundenen Webinaren / Online-Seminaren, die man sich jederzeit ansehen kann.

Die Technik ist sehr gut. Keine Probleme mit Ton, Bildschirmübertragung und Chat. Auch ein Livebild kann übertragen werden, wobei Bild und Ton syncron sind. Ich erwähne dies, weil das nicht bei allen Anbietern von Webinartechnik vollumfänglich funktioniert.

Notebook/Mac/Tablet/Smartphone. Alle Geräte können genutzt werden.

Es wird im Rahmen der Anmeldung ein kleines Browser-Plugin heruntergeladen werden müssen. Nur bei dem Chrome-Browser kann darauf verzichtet werden. Dann ist aber nicht die volle Funktionalität verfügbar.

Donnerstag, 16. März 2017 - 10:21 Uhr
Neuer Online-Shop von SteuerExTra für die Steuerberaterprüfung

Fotolia.com © Cybrain

Neu bei SteuerExTra ist der Online-Shop für digitale Angebote rund um die Steuerberaterprüfung, wie die Teilnahme an Live-Webinaren und die nachträgliche Möglichkeit, sich Videos von Webinaraufzeichnungen anzusehen.

Der Buchung bzw. der Kauf ist hier komfortabler als bisher und es wird neben PayPal auch Vorkasse als Zahlungsmöglichkeit angeboten.

Schauen Sie mal rein, der Linkt auf www.steuerextra.shop ist in der Überschrift enthalten!

Donnerstag, 23. Februar 2017 - 11:45 Uhr
SteuerExTra Live-Online-Seminare für die Steuerberaterprüfung: Technische Leitung in Berlin

Mal ein Blick hinter die Kulissen. Beim letzten SteuerExTra-Webinar zum Prüfungsgespräch, dem talk-to-win des Kollegen Liethmann war ich aus terminlichen Gründen in Berlin und musste von dort aus die technische Leitung übernehmen. War kein Problem! Alles, was ich brauchte, ist auf dem Foto zu sehen.

Der Dozent ist genauso ausgestattet, die Teilnehmer brauchen nicht unbedingt ein Headset. Ihre Bedienleiste ist dann auch nicht so umfangreich wie bei der technischen Leitung bzw. dem Dozenten.

Montag, 20. Februar 2017 - 10:07 Uhr
Geheimsache Steuerberaterklausuren

Fotolia.de ©carmenbobo

Zur Geheimniskrämerei hinsichtlich der Steuerberaterprüfungsklausuren ab 2016. Die Finanzverwaltung möchte nicht mehr, dass diese Klausuren in die Öffentlichkeit gelangen. Daher dürfen auch die Prüfungskandidaten nach der Klausur sie nicht mehr mitnehmen. So der letzte Stand. Aber: Mindestens zwei Bundesländer schicken sie den Prüfungskandidaten, die die schriftliche Prüfung nicht bestanden haben, gegen Kostenersatz samt Bewertungsbogen als Alternative zu einem Präsenz-Klausureneinsichtstermin zu. Auch für 2016!

Daher hätte ich gerne die Info von durchgefallenen Prüfungskandidaten, in welchen Bundesländern das so gehandhabt wird, damit ich meine Statistik entsprechend aktualisieren kann. Bitte eine Kurzinfo an mich: info@steuerextra.de

Samstag, 11. Februar 2017 - 09:03 Uhr
Ein gutes Pferd springt knapp in der mündlichen Steuerberaterprüfung!?

Fotolia.de © kstudija

Ein gutes Pferd springt knapp! Das hat schon so mancher Prüfer nach der mündlichen Steuerberaterprüfung zu Prüfungskandidaten gesagt, die so gerade die Bestehensgrenze mit der Gesamtnote 4,15 schafften. Natürlich freut sich der Prüfungskandidat, dass er es geschafft hat, aber ist diese Knappheit erstrebenswert? Schließlich sind ja auch einige an der Notengrenze 4,15 knapp gescheitert!

Bei den Wackelkandidaten von 4,5; 4,33 und auch 4,16 muss eine Schippe drauf gelegt werden, nicht nur von Seiten der Inseln des Wissens. Die lassen sich vor dem mündlichen Prüfungstermin nicht mehr signifikant erweitern. Die Personality, das Engagement und die Herangehensweise sind hier m.E. der Schlüssel. Um diese Seite zu fördern nutzt der Besuch von den beliebten Lehrgängen mit dem Hauptziel der Wissensvermittlung für die mündliche Prüfung wenig. Man kann hier mit Wissen zugeschüttet werden, ohne dass die Chancen für das Bestehen der Prüfung signifikant steigen. Mehrere Ursachen sind dafür verantwortlich und ich nenne nur eine. Es gibt keine Befragungsgrenzen in der mündlichen Steuerberaterprüfung! Damit ist keine zielorientierte Vorbereitung möglich. Man quält sich durch viele Sitzungen, arbeitet die Lehrgangsordner durch, hat aber nie das Gefühl man wäre wissensmäßig am Ziel. Und dann, dann lautet beispielsweise die Eingangsfrage in der mündlichen Prüfungsrunde: "Erläutern Sie mir die Bandbreitenbewertung!". Oder: "Sie haben doch sicherlich auch heute morgen das Handelsblatt mit dem Artikel zum Thema xy gelesen...". Alles Gelernte nutzt dann in der Regel nichts. Wie löst man solche Situationen?

Bei den Kurzvorträgen ist es nicht besser. Obwohl es viele Kurzvortragsbücher gibt, die einem suggerieren die Themen abzudecken, muss man doch feststellen, dass die Themenwahl und Zusammensetzung uferlos erscheint. Man sehe sich nur die Themen aus Baden-Württemberg an, die mittlerweile schon oft mehrzeilig sind.

Diese Problematik haben die Trainer von SteuerExTra schon lange erkannt und durch viele Prüferrückmeldungen, die gegenüber den Kandidaten erfolgten und uns dann erzählt wurden, bestätigt bekommen. Genau deshalb gibt es neben dem Präsenz-Power-Coaching-Training seit 2016 bei SteuerExTra zwei spezielle Live-Online-Schulungen (Webinare) für die mündliche Steuerberaterprüfung: Das Kurzvortragstuning und talk-to-win für das Prüfungsgespräch mit einem Ansatz außerhalb des Fachlichen. Und dann weiß man auch, wie man mit einer Frage umgehen kann für die gerade keine Insel des Wissens sichtbar ist.

In diesem Sinne viel Erfolg und Glück den PrüfungskandidatenInnen für die mündliche Steuerberaterprüfung 2017!

Mittwoch, 1. Februar 2017 - 15:10 Uhr
Mündliche Steuerberaterprüfung und Prüfungsangst?

Fotolia.de © MC Rendered Artwork

Egal wie man es nennt, Prüfungsangst in der mündlichen Steuerberaterprüfung kommt vor. Seit Jahren haben dies mein geschätzter Kollege, Herr Wolfgang Liethmann, und ich unvermittelt in den Power-Coaching-Trainings von SteuerExTra festgestellt. Und dann waren wir gefordert!! Wir mussten als Trainer auch damit umgehen, wenn z.B.

- die Teilnehmer den Kurzvortrag einfach abbrachen und wegliefen, weil er nicht so lief, oder

- uns vom Teilnehmer erklärt wurde, dass er nicht vor mehreren Personen sprechen könne, oder

- der Kopf beim Kurzvortrag oder beim Prüfungsgespräch rot anlief, oder

- der Teilnehmer, sowie er angesprochen wurde, plötzlich stotterte, oder

- andere Stilblüten folgten, die auf die Prüfungssituation, auf Prüfungsangst zurückzuführen waren.

Sicher war nur, dass das Wissens- und Darstellungspotenzial des Teilnehmers so nicht ausgeschöpft werden konnte und wir mit unseren Trainer-Möglichkeiten dann auch an unsere Grenzen kamen. Wir brauchten psychologische Unterstützung. Aber wie? Sollten wir prophylaktisch einen Psychologen zu den Power-Coachings mitnehmen? Evtl. hat er dann doch nichts zu tun, muss aber bezahlt werden oder die Teilnehmer trauen sich nicht, sich aus der Gruppe heraus zu melden, um ihn inanspruch zu nehmen. Jahrelang hielten wir unsere Trainings mit diesem ungelösten Problem ab bis, bis SteuerExTra auch Webinare anbieten konnte. Denn jetzt war es möglich, die Prüfungskandidaten mit Prüfungsängsten zu erreichen unter Wahrung der Diskretion, denn ab dem Prüfungsjahr 2016/2017 wird das Live-Webinar Angst- und stressfreiere mündliche Steuerberaterprüfung" angeboten und ein Fachmann hierfür konnte gewonnen werden.

Haben Sie auch Unwohlsein vor der mündlichen Steuerberaterprüfung? Dann ist das was für Sie! Schauen Sie sich den Link einmal an.

Montag, 23. Januar 2017 - 13:44 Uhr
Durchgefallen wegen des Kurzvortrages?

Fotolia.de ©aleutie

In einigen Foren und bei einer Facebookgruppe musste ich heute wieder lesen, dass es zum durchfallen bei der Steuerberaterprüfung wegen des Kurzvortrags kam. Und? Warum wurde davor nichts dagegen unternommen? Die PrüfungskandidatenInnen kennen doch ihre Stärken und Schwächen. Dagegen kann man was tun! Siehe Link! In der Live-Online-Schulung (Webinar) von SteuerExTra stecken 11 Jahre Erfahrung in der Optimierung von Kurzvorträgen. Das Motto ist positiv anders zu sein! Nicht Schema F aus den Kurzvortragsbüchern zu wiederholen.

Zwei Bereiche müssen für einen guten Kurzvortrag miteinander harmonieren: Die Inseln des Wissens des Prüfungskandidaten und die Personality samt Präsentation.

Die Bestnoten meiner Teilnehmer übrigens: 1x1, 1x1,5, dann viele 2-3,5.

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden


Steuer und Studium


Druckbare Version

© 2017 SteuerExTra