StartseiteSteuerExTra-Blog

Hier bloggt Hansjürgen Schuster, Steuerberater-Examenstraining SteuerExTra zur Steuerberaterprüfung!

Blog zur Steuerberaterprüfung von SteuerExTra

Fotolia.de © Melpomene


Weblog:

Dienstag, 25. Februar 2020 - 16:39 Uhr
E-learning einmal anders

Das Corona-Virus hat in China zu einer Verlängerung der Semesterferien an den Unis geführt, aber unter gleichzeitiger Einführung von e-learning. Die Studenten folgen ihren Professoren am PC, Mac, Tablet und sogar am Smartphone.

SteuerExTra hat zwei E-Learning-Plattformen im Einsatz und bietet 2020 neue Live-Online-Seminare und Trainingsmodule für die schriftliche Steuerberaterprüfung an. Einfach mal ausprobieren. Vereinzelt finden kostenlose "Kick-off-Webinare" statt.

Donnerstag, 13. Februar 2020 - 10:20 Uhr
Bayern, München: Vorbereitung auf die mündliche Steuerberaterprüfung: Prüfungssimulation und Kurzvortragsverbesserung

© noppasinw / 123RF

Das Power-Coaching-Training von SteuerExTra kommt am 4.+5.4.2020 nach München! Zum ersten Mal seit 2016 steht wieder Bayern auf dem Tourplan.

Wenn Sie Wackelkandidat*in insbesondere in München sind (ab Vornote 4,0) und Ihr Prüfungstermin passt, dann schauen Sie sich bitte Details per Link an.

Mittwoch, 29. Januar 2020 - 10:09 Uhr
Mündliche Steuerberaterprüfung in München bei Wackelkandidaten

In München als Wackelkandidat-in alleine durch die fachlichen Antworten zu überzeugen und zu bestehen, ist sehr schwierig. Nach meiner jahrelangen Beobachtung muss da mehr dazu kommen, um die Chancen zu erhöhen.

Was hilft zusätzlich zu den Inseln des Wissens?
Aus meiner Beobachtung eine perfekte Performance, die Highlights unterstützt und Alleinstellungsmerkmale generiert.

Um die vielen Mosaiksteinchen zur Performance-Verbesserung zu zeigen, hat SteuerExTra im Programm:
- Webinar "talk-to-win
- Webinar "Kurzvortragstuning"
- Webinar "Der Wackelkandidat"

Darüber hinaus kann jede(r) Prüfungskandidat-in ihre/seine Wirkung im live-online gehaltenen Kurzvortrag testen, denn wir geben dazu ein ausführliches Feedback. Ebenso in einer individuellen live-online Prüfungssimulation. Kann auch terminlich individuell vereinbart werden.

Wichtig ist, dass mehr getan wird als nur die Fragen zu beantworten. Auch das "Wie" ist bei Wackelkandidaten entscheidend. Restrisiken sind dann minimiert und reduzieren sich auf die persönliche Aufnahme bei der PK und Glück.

Dienstag, 21. Januar 2020 - 09:49 Uhr
Wieder eine Übereinstimmung zwischen Dschungelcamp und mündlicher Steuerberaterprüfung

© lassedesignen / 123RF

Goodbye Sonja! - Wer arrogant wirkt und nicht gruppendienlich (Sozialkompetenz) handelt, fliegt aus dem Camp bzw. fällt höchstwahrscheinlich auch durch. So meine Beobachtung in vielen Jahren. Insbesondere die Männer sind für dieses Phänomen anfällig.

In allen meinen Individualtrainings (Power-Coaching-Training, Kurzvortragssimulation online, Prüfungssimulation online) wird auch das berücksichtigt und ggf. zur Sprache gebracht.

Montag, 20. Januar 2020 - 13:27 Uhr
Was macht aus der Vogelperspektive einen guten Kurzvortrag in der mündlichen Steuerberaterprüfung aus?

Aus der Vogelperspektive ist das relativ einfach wie die Grafik zeigt. Wenn man dann die Details hinterfragt, wird es deutlich aufwendiger.

SteuerExTra hat Therapien in Form von Webinaren dazu. Über den Link können Sie sich informieren.

Samstag, 18. Januar 2020 - 08:57 Uhr
Was haben das Dschungelcamp und die mündliche Steuerberaterprüfung gemeinsam?

Goodbye Marco! - Selbstzweifler mit Wackelkandidatenstatus haben es schwer, wenn die Prüfer (das Publikum) das merken. Gewünscht ist eine selbstbewusste Ausstrahlung und keine Opferrolle.

Wenn der/die Prüfungskandidat-in nicht von sich überzeugt ist, wer dann? - Mehr dazu in den Webinaren und im Power-Coaching-Training!

Montag, 13. Januar 2020 - 08:45 Uhr
Mythen bei der mündlichen Steuerberaterprüfung

© pixelsaway / 123RF

Mittlerweile stelle ich in Postings, Videos, anderen öffentlichen Beiträgen und in Gesprächen mit Prüfungskandidaten-innen Mythen zu der mündlichen Steuerberaterprüfung fest. Ich führe sie in loser Reihenfolge einmal auf.

1. Die Steuerberaterprüfung ist bestanden, wenn der Gesamtdurchschnitt aus schriftlicher und mündlicher note kleiner 4,15 ist. (Das ist etwas für Mathematiker! )

2. Der Kurzvortrag ist das Wichtigste!Wer es glauben will ... Die Erde ist auch eine Scheibe.

3. Den Kurzvortrag vor dem Spiegel üben. (80-iger Jahre lassen grüßen! Keine Verbesserungsmöglichkeit sondern nur eine Focussierung aufs eigene ICH. Der Vortrag ist dann sekundär.)

4. Die Bewertung in der mündlichen Steuerberaterprüfung ist objektiv.Ohne Kommentar! Jedenfalls hier!

5. Ab der Vornote von 3,5 kann man nicht mehr durchfallen. Mit 3,66 oder 3,83 schon?

6. Alle Prüfungskandidaten-innen werden gleich lang befragt unabhängig von der Vornote! Kann so sein, in der Regel aber nicht!

7. Dialogbücher für das Prüfungsgespräch? Haben meines Erachtens nichts mit der Realität eines Prüfungsgesprächs zu tun. Schaden aber auch nicht. Wie bei Märchenbüchern. Geht wohl mehr um die Ertragsquelle.


will be continued

Dienstag, 7. Januar 2020 - 12:15 Uhr
Wackelkandidaten in der mündlichen Steuerberaterprüfung

Ist Ihnen als Wackelkandidat klar, was Sie in der mündlichen Steuerberaterprüfung leisten müssen? Ist Ihnen klar, dass die möglichen Fragen und Kurzvortragsthemen quasi uferlos sind, sodass man sich nicht zielgerichtet vorbereiten kann?

Der Gesamteindruck aus Inseln des Wissens, Personality und Performance muss stimmen. Die Fragen zu beantworten, ist nur ein Teil des Ganzen, um erfolgreich zu sein. Manchmal reicht zwar auch eine durchschnittliche Leistung des Wackelkandidaten, um zu bestehen. Das ist aber die Ausnahme.

Es reicht daher selten aus, genauso gut zu sein wie die besser bevornoteten Prüfungskandidaten. Von Wackelkandidaten wird zumeist mehr erwartet als nur mitmachen. Olympisch denken im Sinne von "dabei sein ist alles", kann zur Katastrophe führen.

Die Redezeit pro Prüfungskandidat ist nicht so groß, wie es nötig wäre, um sich auffällig verbessern zu können. Die richtigen Fragen kommen zu den falschen Prüfungskandidaten, die falschen Fragen zu Ihnen! Was nun?

Auch die Aufnahme bei der PK und eine evtl. Bindung zum Prüfer ist wichtig. Da fällt mir als Beispiel eine Prüfungskandidatin ein, die eine mäßige Ausstrahlung hatte, um es vorsichtig auszudrücken. Sie war in den Fragerunden fast immer besser als die Anderen, dennoch bestand sie nicht. Begründung: Sie hätte eine bestimmte Frage nicht oder nicht richtig beantwortet. Dass sie offenbar aber in der Gesamtbetrachtung die Gruppenbeste war, interessierte nicht. Weshalb wohl?

Wie kann man sich wirkungsvoller einbringen unabhängig von den Fragen und Ihren Inseln des Wissens? Diesem Thema widmet sich SteuerExTra seit 2005 mit dem Power-Coaching-Training (Präsenz) und den Webinaren. In aller Bescheidenheit: Mit Erfolg, wenn die Prüfungskandidaten mit machen!

Sonntag, 29. Dezember 2019 - 12:15 Uhr
Webinarvideo zur mündlichen Steuerberaterprüfung: Prüfungsgesprächsoptimierung: talk-to-win

Unabhängig von der Teilnahme an den Live-Webinaren zum Prüfungsgespräch in der mündlichen Steuerberaterprüfung, ist nun auch ein Video der Webinarveranstaltung meines Kollegen Wolfgang Liethmann samt Handout verfügbar. Bitte benutzen Sie bei Interesse den obigen Link! - Viel Erfolg in der Mündlichen!

Sonntag, 29. Dezember 2019 - 12:11 Uhr
Webinarvideo zur mündlichen Steuerberaterprüfung: Kurzvortragstuning

Unabhängig von der Teilnahme an den Live-Webinaren zum Kurzvortragtuning für die mündliche Steuerberaterprüfung, ist nun auch ein Video der Webinarveranstaltung samt Handouts verfügbar. Bitte benutzen Sie bei Interesse den obigen Link! - Viel Erfolg in der Mündlichen!

Ältere Beiträge

Anmelden


Druckbare Version

© 2020 SteuerExTra