StartseiteSteuerExTra-Blog

Hier bloggt Hansjürgen Schuster, Steuerberater-Examenstraining SteuerExTra zur Steuerberaterprüfung!

Blog zur Steuerberaterprüfung von SteuerExTra

Fotolia.de © Melpomene


Weblog:

Montag, 15. März 2021 - 18:03 Uhr
Gesucht werden Handlungshilfen für die mündliche Steuerberaterprüfung!

Was soll ich tun, wenn ich mit keinem Kurzvortragsthema etwas anfangen kann?

Antwort: Zurücktreten von der mündlichen Steuerberaterprüfung wäre eine Möglichkeit oder weglaufen, aber doch nicht wirklich ... Improvisieren ist dann angesagt, um eine Schadensbegrenzung beim Kurzvortrag zu erreichen! Wie? Das zeigt SteuerExTra im Power-Coaching-Training und theoretisch auch im Webinar "Kurzvortragstuning".

Genauso: Was soll ich tun, wenn ich beim Kurzvortrag während des Vortragens aus dem Konzept komme?

Antwort: Vorher überlegen und schlagfertig handeln! Wie? Auch hier wieder bieten das Webinar "Kurzvortragstuning" und das Power-Coaching-Training Lösungen an.

Was mache ich, wenn ich auf eine Frage in der Prüfungsrunde nicht antworten kann oder gar nicht weiß, worum es geht?

Antwort: Vorher dazu Gedanken machen und Lösungen suchen. Im Webinar "talk-to-win" und im Power-Coaching-Training werden dazu Lösungen angeboten.

Übrigens, Rückmeldung eines SteuerExTra-Bestehers aus Nürnberg. Außer beim Berufsrecht nutzten ihm die ganzen Unterlagen zur Vorbereitung auf die mündliche Prüfung nichts, da Fragen kamen, bei denen er immer improvisieren musste. Daher gehört schlagfertig sein und vorher solche Situationen üben zum Trainingsprogramm von SteuerExTra.

Freitag, 19. Februar 2021 - 10:06 Uhr
Meinungen zur Online-Plattform BigBlueButton

Ich hatte bei einem Lehrgangsanbieter für die Steuerberaterprüfung Erfahrungen mit BigBlueButton machen dürfen (müssen). Meine jüngere Tochter über ihr Gymnasium während des Schul-Lockdowns ebenso.

Die Erfahrungen ähneln sich. Katastrophal! Es handelt sich um ein Open-Source Projekt, um Freeware, die nicht unbedingt benutzerfreundlich ist. Auch fehlen einige der heute möglichen Features von Profi-Systemen. Störungen jedweder Art gehören zum Betrieb dieser Software. Um die Installation bzw. Wartung muss sich der User selber kümmern. Gerne wird das Programm im Zusammenschluss mit Moodle genutzt. Kurz: billig, aber schlecht für den Moderator wie für die Teilnehmer. Billig stimmt so nicht, denn die IT-Kosten (eigene Mitarbeiter oder Dienstleister, Server + Wartung) dürften die vermeintliche Ersparnis kompensieren. Wer billig kauft, kauft eben teuer.

Im Internet braucht man nach diesem System nur zur "googlen" und man erfährt die Schwachstellen. Oben ist ein Beispielslink integriert.

SteuerExTra setzt kostenpflichtige Profi-Plattformen ein. Sie funktionieren (fast immer) ohne weiteres und störungsfrei, sogar in einem 9-Stunden-Betrieb. Und sollte eine Plattform mal technische Probleme haben, so wird eine zweite Plattform genutzt, denn wie im Flugzeug, sollten alle wichtigen Systeme zweifach vorhanden sein. Das gehört zur SteuerExTra-Philosophie!

Dienstag, 9. Februar 2021 - 09:25 Uhr
Unterlagen-Eskalation für die mündliche Steuerberaterprüfung

© Gerhard Gellinger / Pixabay

Viele der Lehrgangsanbieter "überschütten" ihre TeilnehmerInnen mit Lehrgangsunterlagen für die mündliche Steuerberaterprüfung. Dabei werden die Möglichkeiten und Anforderungen oft verkannt.

1. Die Vorbereitungszeit für die mündliche Prüfung
Wenn ich so manche Unterlagenberge sehe, denke ich, dass die Durcharbeitung auch etwa ein Jahr braucht. So ähnlich wie bei der Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung. Tatsächlich sind es seit der schriftlichen Prüfung nur wenige Monate, die zur Vorbereitung auf die mündliche Steuerberaterprüfung zur Verfügung stehen. Für PrüfungskandidatenInnen, die das Ergebnis der schriftlichen Prüfung abwarten wollen, sogar nur wenige Wochen. Außerdem: Wissen muss in Muße reifen! Es braucht seine Zeit und einige Wiederholungs- und Vertiefungsdurchgänge, damit sich das neu angeeignete Wissen "setzt". Dann sollte es sich auch um prüfungsrelevantes Wissen handeln und nicht um Wissensprostitution in den Unterlagen der Anbieter.

2. Inhalte
Die Inhalte der Lehrgangsunterlagen verkennen oft, was an Thementiefe in der mündlichen Prüfung in einem Prüfungsgespräch mit mehreren TeilnehmernInnen möglich ist. Es ist mehr Wissensbreite nötig, salopp ausgedrückt, man braucht viele Inseln des Wissens und nicht wenige größere Inseln. Das betrifft insbesondere die Nebengebiete. Bei den Steuerthemen sind die Kandidaten ohnehin durch die Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung "drin" und brauchen nur Updates.

Daher sind viele Unterlagen von Lehrgangsanbietern nur in Ansätzen verwertbar. Sie füllen dafür die Regale und Schränke der PrüfungskandidatenInnen. Weniger wäre mehr. Dem folgt SteuerExTra zum Beispiel durch ein dreistündiges Video fürs Berufsrecht basierend auf der Auswertung von vielen Prüfungsprotokollen.

Samstag, 30. Januar 2021 - 11:51 Uhr
Der erste SteuerExTra-Teilnehmer hatte mündliche Prüfung

Zuvor hat er bei SteuerExTra das Power-Coaching-Training digital, das Webinar Kurzvortragtuning und Kurzvortrags- und Prüfungssimulationen online durchlaufen.

Bei allem, was wir an Handlungsempfehlungen geben, sagen wir auch immer, dass man flexibel sein muss, denn jeder Prüfer ist anders und es können sich geplante und gewohnte Abläufe schnell ändern.

Die wesentlichen Erkenntnisse seiner Rückmeldung:

1. Die drei Kurzvortragsthemen trafen nicht die Inseln des Wissens. "Dieser Tag war alleine der Themen halber schon eine Katastrophe. Nichts, was ich mir angeschaut oder geübt habe."

Uferlose Themenmöglichkeiten! Dann geht es mit den SteuerExTra-Performance-Empfehlungen um Schadensbegrenzung!

2. Bis auf das Berufsrecht war jegliche fachliche Vorbereitung für die Fragen der Prüfer nicht zu gebrauchen. "Das einzige, was mir vom Theorie büffeln wirklich was genutzt hat, war das Berufsrecht in der ersten Runde. Ansonsten war alles bei mir Freestyle!"

Auch das sagen wir immer! Man kann in den fachlichen Lehrgängen ungewollt an den fachlichen Erfordernissen in der eigenen Prüfung vorbei lernen. Die Fragen und Kombinationsmöglichkeiten sind uferlos. Man muss lernen, aus jeder Frage etwas heraus zu holen. Wie? Das ist Teil der SteuerExTra-Handlungsempfehlungen.

3. Sein Resümee: "... vielen Dank für das, was Sie mir beigebracht haben. Das war wirklich Gold wert gestern ..."


Wir sind stolz darauf, dass unsere Philosophie wieder einmal geholfen hat, das Ziel zu erreichen.

Hansjürgen Schuster
Wolfgang Liethmann

Montag, 25. Januar 2021 - 11:49 Uhr
Mündliche Steuerberaterprüfung und Corona

Ist es zu erwarten, dass die mündlichen Steuerberaterprüfung 2021 wegen Corona "leichter" werden?

Das wird sich zeigen. Im Vergleichzeitraum 2020 gab es wegen Corona schon Unterbrechung der mündlichen Prüfungen in Bayern, Berlin und NRW. Bei den späteren Neuaufnahmen der Prüfungen waren aus meinen Informationen keinerlei Erleichterungen feststellbar. Es wurde bestanden und auch nicht. Kein Unterschied zu sonst feststellbar.

Donnerstag, 21. Januar 2021 - 19:27 Uhr
Was macht eine Prüfungssimulation für die mündliche Steuerberaterprüfung aus?

Der Begriff Prüfungssimulation wird unterschiedlich verstanden und verkauft. Bei der untauglichsten Variante handelt es sich um einen Unterrichtsraum, der zum Unterricht hergerichtet ist, mit einigen PrüfungskandidatenInnen und einem Prüfer, der wie ein Lehrer agiert und Fragen stellt. Quasi ein Frage-Antwort-Spiel wird betrieben, wie in einer Quizshow.

SteuerExTra hat seit 2007 eine prüfungsnahe Prüfungssimulation. Wir schaffen eine Prüfungsatmosphäre, die beim Raum und seine Herrichtung beginnt und in ein entsprechendes Prüferverhalten mündet. Unser Ziel ist es, so nah wie möglich an der realen Prüfungssituation zu sein. Ein Prüfungsgespräch ist das Ziel. Manche unserer Teilnehmer bemerkten nach ihrer Prüfung, dass es bei uns sogar schlimmer war als in der realen Prüfung. Ich nehme das als Kompliment, denn es zeigt, dass wir auf alle möglichen Situationen vorbereitet haben, wenn die tatsächliche Prüfung als leichter empfunden wurde. Belohnt wird derjenige, der vorbereitet ist!

Konsequenz: Nicht jede angebotene Prüfungssimulation bedeutet eine prüfungsnahe Simulation.

Donnerstag, 21. Januar 2021 - 17:51 Uhr
Webinar- bzw. Videokonferenzsystem

Durch die Corona-Pandemie setzen die Lehrgangsanbieter plötzlich auch Webinar- und Videokonferenzsoftware ein. SteuerExTra hat bereits seit 2016 hierzu Erfahrungen.

Auch am Gymnasium meiner Tochter findet Online-Unterricht statt. Dort setzt man BigBlueButton ein, ein fragwürdiges aber billiges System. Meine Tochter schildert die täglichen Probleme damit. Das Programm ist schnell überlastet, schmeißt den Lehrer oder Teilnehmer raus, mal funktioniert der Ton, aber nicht das Bild oder umgekehrt oder das Bild verlangsamt sich. Einwahlprobleme gibt es auch immer wieder. So habe ich BigBlueButton auch als Fremd-Dozent eines Lehrgangsanbieters kennengelernt. Zudem fehlen komfortable Features, die andere Programme bieten.

SteuerExTra setzt drei andere Programme ein, nämlich Edudip-next, GoToTraining und GoToMeeting. Was die Verlässlichkeit angeht, sind GoToTraining und GoToMeeting nicht zu schlagen. Euduip ist ein deutsches System, die Firma hat aber den Fehler gemacht, schneller durch Corona zu wachsen als die Technik und der Support es erlaubte. So kommt es dort wegen Überbeanspruchung durch zu viele User auch schon mal zu Ausfällen und Nicht-Erreichbarkeiten.

Wieder andere Anbieter nutzen Adobe Connect, das auch zuverlässig läuft. Den Rest der Technik-Angebote von anderen Anbietern hat so seine Macken.

Montag, 14. Dezember 2020 - 10:39 Uhr
Gerechtigkeit und Objektivität in der mündlichen Steuerberaterprüfung?

© Pixabay

Glauben Sie noch an den Weihnachtsmann? - Nein? - Dann ist eigentlich alles zu dem Thema gesagt und wir gehen davon aus, dass Sie nicht alles glauben, was so über die mündliche Steuerberaterprüfung erzählt wird.

Wir von SteuerExTra helfen insbesondere Wackelkandidaten, die subjektive Seite der Prüfung zu verstehen und sie bei Kurzvortrag und Prüfungsgespräch zu berücksichtigen. Details dazu in unserem Veranstaltungsprogramm.

Wie viel Zeit, Geld und Nerven stecken in Ihrem Projekt? Die soziale Anerkennung in Ihrem Umfeld steigt auch nicht mit fortwährender Vorbereitungsdauer auf die Steuerberaterprüfung. Ein Grund, einmal links oder rechts vom "Mainstream" zu schauen.

Donnerstag, 10. Dezember 2020 - 11:46 Uhr
Die Nachahmer-Lehrgangsanbieter: "Es ist alles nur geklaut!"

Schon bei den Prinzen hieß es in den Neunzigern: Es ist alles nur geklaut!

Es ist schon irgendwie lustig zu sehen. Ca. 2005 haben mein Kollege und ich das Power-Coaching-Training mit spezieller Kurzvortragsoptimierung und realistischer Prüfungssimulation konzipiert und seit 2006 durchgeführt. Es wurde sehr erfolgreich. In den Anfangsjahren waren z.B. die bayerischen Plätze innerhalb von wenigen Stunden vergeben und das Training ausgebucht. Das merkten natürlich die lieben großen Mitbewerber und gaben sich ans nachahmen. Geschenkt! Das ist leider zulässig.

Vor einigen Jahren dann habe ich die Begriffe Recall und Wackelkandidat für die mündliche Steuerberaterprüfung adaptiert. Diese Begrifflichkeiten waren bis dahin in der Steuerberaterprüfungswelt nicht üblich. Hintergrund war, dass meine Familie (3 Mädels - Mehrheitsprinzip half mir nicht) gerne DSDS sahen und ich (musste) es somit auch. Dort hatte der liebe Dieter Bohlen diese Begriffe regelmäßig verwendet. Es blieb nicht aus, dass ich diese Begriffe intuitiv in die mündliche Steuerberaterprüfung überführte. Die Begriffe wurden angenommen und weiter getragen.

Nun wird auch das wieder nachgeahmt. Ein weiterer Lehrgangsanbieter kommt nun mit einem Wackelkandidaten-Special, das inhaltlich meinem Power-Coaching-Training nachgebildet ist, für die mündliche Steuerberaterprüfung auf dem Markt! Sogar die maximale Teilnehmerzahl ist identisch. Natürlich ist so eine Nachahmung rechtlich zulässig, dennoch finde ich dies nicht in Ordnung. Es offenbart, dass selbst einige der großen Lehrgangsanbieter Probleme mit eigenen guten Ideen haben. Haben sie eine Innovations-Leere?

Für Sie als Teilnehmer*innen ist das vielleicht nebensächlich. Nehmen Sie Generika oder das etwas teurere Original? Es ist Ihre Entscheidung!

Ich nehme es als Kompliment und fühle mich geehrt, dass SteuerExTra-Ideen offenbar Inspiration für andere Lehrgangsanbieter sind. Damit liege ich wohl nahe an den Wünschen und Bedürfnissen von Prüfungskandidaten*innen der Steuerberaterprüfung, sonst wäre dem ja nicht so.

Übrigens, auch Digitalangebote sind bei SteuerExTra schon seit 2016 im Programm und nicht erst seit Corona. Die technischen Erfahrungen seitdem sind Gold wert.

Mittwoch, 18. November 2020 - 16:03 Uhr
Kurzvorträge für die mündliche Steuerberaterprüfung vor dem Spiegel üben?

© 123rf.com / Elnur Amikishiyev

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer hält den schönsten Kurzvortrag im ganzen Land?

Nun lese ich schon wieder den Unfug, dass heutige Prüfungskandidaten auf die Vorbereitungsmethoden der 80-iger zurückgreifen und Kurzvorträge vor dem Spiegel üben sollen. Damals gab es kein Internet, keine Digitalkameras und keine Smartphones. Heute ist eben heute. Der vor dem Spiegel gehaltene Kurzvortrag hat den elementaren Makel, dass sich der Vortragende beim Vortrag mit seinem Spiegelbild mehr beschäftigt als mit dem Kurzvortrag. Das sieht und hört man. Darunter leidet die Qualität des Vortrags. Man muss "sich" völlig beim Vortrag ausschalten und die Gedanken nur mit dem Vortrag verbinden. Gedanken wie wirke ich, stehe ich richtig, warum schauen die Prüfer so komisch, führen zur Verunsicherung und Ablenkung. Wie viele Kurzvorträge habe ich mir schon angehört, bei dem es dem oder der Vortragenden wichtiger war, ob die Haare richtig liegen oder der Anzug/das Kleid perfekt sitzt. Entsprechend schlecht war dann der Vortrag. Heute kann man mit einem Stativ und einem Smartphone seinen Vortrag viel realistischer einfangen und sich dabei ohne Ablenkung auf den Vortrag konzentrieren und authentisch wirken.

Wer sich beim Kurzvortrag verbessern will oder muss, dem sei das Live-Online-Training "Kurzvortragstuning" unter dem obigen Link empfohlen.

Ältere Beiträge

Anmelden


Druckbare Version

© 2021 SteuerExTra