StartseiteSteuerExTra-Blog

Hier bloggt Hansjürgen Schuster, Steuerberater-Examenstraining SteuerExTra zur Steuerberaterprüfung!

Blog zur Steuerberaterprüfung von SteuerExTra

Fotolia.de © Melpomene


Weblog:

Dienstag, 15. Oktober 2019 - 11:04 Uhr
Pause nach der schriftlichen Steuerberaterprüfung

Gönnen Sie sich nach der schriftlichen Steuerberaterprüfung eine Pause. Je nach Typ und Bundesland 2-4 Wochen (auf den Tag kommt es nicht an). Wieder Kraft und Motivation schöpfen.

Danach sollte die Vorbereitung auf die mündliche Prüfung langsam, steigernd und kontinuierlich beginnen. Unabhängig von der Belegung von Kursen.

Samstag, 12. Oktober 2019 - 17:36 Uhr
Steuerberaterprüfung 2019 - Bilanzklausur: Ein Gag!

Ein kleiner § 6b X EStG-Streich in Kombination mit GWG. Immer lustig ...

Freitag, 11. Oktober 2019 - 10:00 Uhr
Themen Bilanzklausur Steuerberaterprüfung 2019

Ich freue mich, dass ich wieder ein paar Themen erahnt habe und vorher in Webinaren bzw. auf der GFS-Klausurenreise im September behandelt habe. Dazu gehörte auch unter der Überschrift "Abgrenzungen machen = mehr Punkte" die Arbeitnehmer-Erfindervergütung.

P.S. Schon bei der SteuerExTra-Umfrage zur diesjährigen schriftlichen Steuerberaterprüfung mitgemacht? Wenn nein, mit dem Link geht es zu ihr.

Montag, 23. September 2019 - 09:38 Uhr
Bilanz-Übungsklausuren 2019 für die Steuerberaterprüfung: zu viele Punkte liegen gelassen

Die bisherigen Ergebnisse meiner Klausurbesprechungstournee im September 2019 sind etwas ernüchternd. Zu viele Punkte wurden liegen gelassen. Zudem, sowie der Sachverhalt etwas komplexer wird, kommt es zu merklichen Schwierigkeiten, die durch eine standardisierte und systematische Vorgehensweise hätten eingedämmt werden können, z.B. geht die Rückstellungsprüfung systematisch der Prüfung einer außerplanmäßigen Abschreibung vor.

So wurden bei einem 24-UmwSt-Fall im Durchschnitt gerade einmal 7 von 20 Punkten realisiert.

Ein anderes Beispiel: Eine im SV vorgenommene Rückstellung systematisch durchprüfen und alternativ die Voraussetzungen einer außerplanmäßigen Abschreibung prüfen, führte gar zu einem Punktedurchschnitt von nur 6 bei 20 möglichen Punkten.

Daher habe ich im entschlossen kurzfristig ein Bilanzklausur-Webinar anzubieten, in dem diese und andere typische Vorgehensfehler und deren Reduzierung oder Vermeidung aufzeige. Daraus können dann auch Rückschlüsse für andere Sachverhalte erfolgen.

Da nun nicht mehr viel Zeit ist, habe ich es für den 3.10 um 19.00 Uhr angesetzt. Details und Anmeldung ergeben sich aus dem obigen Link.




Sonntag, 1. September 2019 - 09:24 Uhr
Fragen-Antwort-Webinar für die schriftliche Steuerberaterprüfung?

Ich überlege, ob möglicherweise so kurz vor der schriftlichen Steuerberaterprüfung noch ein Q+A-Webinar für die Bereiche AO und Bilanzrecht sinnvoll und gewünscht ist?

Wenn Sie also noch ungeklärte Fragen haben, dann diese an info@steuerextra.de einreichen. Je nach Feedback führe ich dazu mit meinem AO-Kollegen ein Gemeinschafts-Webinar durch.

Donnerstag, 15. August 2019 - 13:47 Uhr
Wissensprostitution vs. systematisch u. sachverhaltsorientierte Klausurlösung

Demnächst mehr dazu.

Donnerstag, 8. August 2019 - 13:14 Uhr
Fotos auf Pinterest

Auf Pinterest gibt es von SteuerExTra auch ein paar Fotos. Der Link ist oben angegeben.

Mittwoch, 7. August 2019 - 19:43 Uhr
Der jährliche Prüfungswahnsinn beginnt bei den Prüfungskandidaten!

Dieses Jahr geht es schon im August los, dass einzelne Kursteilnehmer für die Steuerberaterprüfung "am Rad drehen". Was meine ich damit?

Der sich nähernde Prüfungstermin löst Stress, mitunter auch Panik aus und verhindert manchmal auch, dass sich Fachinhalte im Gedächtnis vernünftig einnisten. Dazu kommt nun purer Aktionismus zur Schließung von etwaigen Wissenslücken, insbesondere wenn die Übungsklausuren nicht mit vernünftigen Noten geschrieben werden.

Die Teilnehmer akzeptieren nicht immer, dass ihr Wissen eine Insel darstellt, die mal größer oder auch kleiner ist, aber nie so groß wie der ganze Ozean. Alles kann man nicht wissen, im Sachverhalt erkennen, diagnostizieren und therapieren.

Mir zeigt sich das z.B. dadurch, dass ich nun Fragen gestellt bekomme, die ich nur vor den Oktoberklausuren gestellt bekomme. Beispiele gefällig?

a) Teilnehmer stellt mir wie in einer Quizshow Fragen zu alle möglichen Fundstellen im Gesetz. "Was bedeutet § 246 II S. 2 HGB?" - Zum Glück konnte ich diese und andere Fragen beantworten, aber wo ist der Nutzen für die Klausuren? - Wollen Kandidaten so Wissenslücken aufholen mit aus dem Zusammenhang gerissenen Vorschriften? - Ich sehe da keinen Nutzen für die Klausuren.

b) Ist § 5 II EStG auch bei einer Gewinnermittlung nach § 4 I EStG anwendbar? Zunächst doziere ich nur Themen des 3. Tages, also für die Bilanzklausur. Dort kommt § 4 I EStG als Gewinnermittlung nicht vor. Eigentlich war es eine intelligente Frage, wenn man die Überschrift und die Zusammenhänge von § 5 EStG betrachtet, aber so etwas ist kein Klausurthema. Es ist mehr philosophisch, also interessant aber nutzlos für die Steuerberaterklausuren. - Bitte derzeit nur zielorientiert mit Themen für Klausuren beschäftigen. Für allgemeines Steuer- oder Bilanzrecht ist jetzt der falsche Zeitpunkt.

c) Ca. 60 Übungsklausuren geschrieben und dennoch zwei Versuche erfolglos verbraucht! Können Sie mir eine Lösung dazu anbieten?

So etwas kommt nun regelmäßig bei mir an. Auch ich koche nur mit Wasser und ich bin leider nicht zusätzlich Psychologe.


Bleiben Sie COOL und arbeiten Sie konzentriert weiter. Machen Sie sich nicht verrückt und lenken sich auch mal ab, damit der Kopf wieder frei wird. Beispielsweise Kino besuchen, spazieren gehen, Familie, Musik machen oder hören, whatever. Sie sind keine Maschinen. Wissen muss in Muße reifen!

Die Kurse sind über die Jahre kürzer geworden, die Lerninhalte haben sich entgegengesetzt entwickelt. Freistellungs- und Lernzeiten gingen auch zurück. In diesem Umfeld kann man schon mal straucheln und Probleme bekommen. Die Vorbereitungs- und Prüfungssituation muss so genommen werden, wie sie ist. Man kann Prüfungserfolge nicht mit Gewalt herbeiführen.

Weitermachen und locker bleiben ...

Mittwoch, 7. August 2019 - 13:10 Uhr
Zielorientiert und fokussiert auf die Steuerberaterklausuren bleiben!

Immer wieder erreichen SteuerExTra Fachfragen von Kursteilnehmern anderer Lehrgangsanbieter. Einerseits ehrt das mich natürlich, andererseits habe ich nicht die Ressourcen diese Fachlücken zu schließen. Es ist auch nicht meine Aufgabe.

Fachlichen Support kann ich nur für eigene Kurs- und Webinarteilnehmer erbringen und im Rahmen meiner Dozententätigkeit bei der GFS auch für deren Teilnehmern, die in meinen Kursen sind.

Jetzt sind es nur noch rd. 60 Tage bis zum Beginn der schriftlichen Steuerberaterprüfung und anhand der gestellten Fragen fällt auf, dass "philosophische" Fragen gestellt werden, die keinen direkten Bezug zur schriftlichen Prüfung haben. Haben die Prüfungskandidaten dazu noch Zeit und Ressourcen? Ich glaube nicht. Daher mein Rat: Alle Fachfragen, die nicht prüfungsrelevant sein können auf einen Zettel schreiben, beiseite legen und nach bestandener Prüfung aufgreifen.

Jetzt wird sich nur auf die Klausuren im Oktober fokussiert. Alles andere ist nicht zielführend.

In diesem Sinne ...
Weiter geht´s mit der Vorbereitung

Freitag, 24. Mai 2019 - 11:39 Uhr
Ruhe im Mai 2019? Neue Live-Online-Seminare für die schriftliche Steuerberaterprüfung

Der Mai erschien in diesem Blog als sehr ruhig, aber das Gegenteil war der Fall.

Es wurden neue Webinare / Online-Seminare für die schriftliche Steuerberaterprüfung aufgelegt, die zum Teil schon online gestellt sind. Über den obigen Link kommt man zu den Themen. Schauen Sie doch ab und zu rein, um sich zu informieren. Vielleicht ist etwas dabei, was Sie interessiert.

Ältere Beiträge

Anmelden


Druckbare Version

© 2019 SteuerExTra