StartseiteMündliche PrüfungPower-Coaching-Training Präsenz

Wissensaneignung für die mündliche Prüfung

Nach der schriftlichen Prüfung und einer kleinen individuellen Auszeit beginnt die Vorbereitung auf die mündliche Prüfung.

Ihre Möglichkeiten:

- Basislehrgang für die mündliche Steuerberaterprüfung bei einem anderen Kursanbieter belegen, wobei m.E. ein Fernlehrgang völlig ausreichend ist und Sie kommen nach dem positiven Prüfungsergebnis zum SteuerExTra-Power-Coaching-Training.

oder

- Sie lernen autonom die
Nebengebiete und aktuelle Entwicklungen im Steuerrecht und kommen nach dem positiven Prüfungsergebnis zum SteuerExTra-Power-Coaching-Training.

Welcher Weg der sinnvollere ist, ist lerntypabhängig und kann daher nicht allgemein beantwortet werden.

Kurzvorträge

Natürlich macht es auch Sinn, sich vor dem Power-Coaching-Training schon mal mit den Kurzvorträgen zu beschäftigen und sie zu üben.

Üben Sie zunächst die Aufbereitung des Kurzvortrages. Hierfür und nur hierfür eignen sich auch die im Buchhandel erhältlichen Kurzvortragsbücher. Verstehen sie sie als eine Art Repetitorium. Nicht mehr und nicht weniger. Bedenken Sie, wenn sie die Darstellung und Präsentation so machen wie in den Kurzvortragsbücher angeregt wird, halten sie einen Kurzvortrag nach dem "Schema F". Dann sollte man sich auch nicht wundern, wenn es nur eine Note nach dem "Schema F" gibt. Wer sich verbessern will oder muss, muss mehr leisten!

Unterliegen sie nicht dem Irrtum, dass man jedes Kurzvortragsthema beherrschen kann. Die Themenvielfalt und die Kombinationsmöglichkeiten sind schier unerschöpflich. Eine Risikominderung tritt schon dadurch ein, dass sie 3 Themen zur Auswahl bekommen werden. Um die dann noch verbleibenden Risiken und deren Bewältigung kümmern wir uns im Power-Coaching-Training.

Halten sie auch die Übungs-Kurzvorträge, am besten vor nicht fachbezogenen fremden Personen. Wenn das nicht geht, dann eben vor bekannten Personen und wenn das nicht geht, dann eben alleine halten. Das ist immer noch besser als gar keinen Kurzvortrag übungsweise zu halten.

Mit dieser Basis kommen sie dann ins Power-Coaching-Training. Wir werden dann den Feinschliff übernehmen und ihnen aufzeigen, mit welchen Maßnahmen eine höhere Vortragswirkung und damit auch bessere Vortragsnote möglich ist. - Sie müssen dies dann nur annehmen und umsetzen! Die Feedbacks unserer Teilnehmer sind deutlich: Viele Prüfer sprechen im Nachhinein die Prüfungskandidaten auf ihre Kurzvorträge an, weil sie so etwas selten oder noch gar nicht gesehen haben. Schauen sie ggf. in den Feedbacks nach!


Druckbare Version

© 2021 SteuerExTra